Apfelkompott

Mamas Apfelkompott selber machen, einfach und lecker.

Das ist ein ganz klassisches Rezept wie man Apfelkompott kocht, mit nur wenigen Zutaten entsteht schnell und einfach frischer Kompott.
So wurde schon in meiner Kindheit der Apfelkompott oder Birnenkompott hergestellt und in Gläser eingekocht. Man braucht nur Äpfel, Zucker, Wasser und Zitronensaft. Das Rezept kann man aber auch noch mit Zimtstange, Sternanis und Vanillezucker einen weihnachtlichen oder winterlichen Geschmack geben  🙂

Wir essen gerne Apfelkompott zu Kartoffelplätzchen. Was wir sehr gerne mögen, ist ein Apfelmusbrot selber gebacken. Gut schmeckt auch Apfelkompott in Joghurt und Quark. Als Dessert mit Vanillepudding oder zu Milchreis.
Wenn im Herbst die Apfelernte ist, bekommt man viele Apfelsorten auf den Streuwiesen alter Herkunft. Aus den Äpfeln kann man Apfelstücke als Kompott oder Apfelmus einkochen und hat den ganzen Winter über einen gesunden Vorrat.
Apfelkompott sollte feine Apfelstücke haben und nicht ganz wie Mus werden, daher benötigt man einen säuerlichen Apfel.

 

 

Das Rezept auf einen Blick

Anzahl Personen:4 Brennwert:95 kcal. pro Portion
Vorbereitungszeit:10 Min. Garzeit:10 Min.

Bilder der Rezept-Zubereitung

Zutaten

Zubereitung

  • 5 säuerliche Äpfel
  • 3 EL Zucker
  • 50 ml Wasser oder Apfelsaft
  • 1 TL Zitronensaft
  • Apfelgehäuse ausstechen und die Schale entfernen.
  • Mit Zitrone beträufeln, damit der Apfel weiß bleibt.
  • Äpfel in kleine Würfel schneiden, mit Zucker und Wasser in einem Topf weich kochen, dann mit einem Mixstab zerkleinern, noch kleine Apfelstücke sollten im Kompott sein.
  • Guten Appetit

Tagged , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.