Apfelkuchen

Mamas leckeren Apfelkuchen in einer Springform schnell backen.

Jeder Bäcker sagt er habe das beste Apfelkuchen Rezept,  ich halte dagegen. Mamas Apfelkuchen in einer Springform oder auf dem Blech backen geht schnell. Der Apfelkuchen ist sehr lecker und kinderleicht herzustellen. Den hat schon meine Oma und Mama so gebacken für uns Kinder. So gebe ich auch dieses Rezept an meine Kinder weiter 🙂

In Thailand habe ich diesen Kuchen für meine Freunde gebacken und selbst die Asiaten waren begeistert. Meinen Thai-Freundinnen habe ich  gezeigt wie sie diesen Apfelkuchen backen. Dieses Rezept backen sie immer wieder nach. Sie nehmen auch andere Früchte, wie zum Beispiel die Marian Pflaume in gelb, auch mit Mango und Ananas wird er gebacken.

Das Rezept auf einen Blick

Anzahl Personen:12 Brennwert:295 kcal. pro Portion
Vorbereitungszeit:15 Min. Garzeit:45 Min.

Bilder der Rezept-Zubereitung

Zutaten

Zubereitung

  • 4 große Äpfel säuerlich
  • 1 EL Zitronensaft
  • 320 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 EL brauner Zucker
  • 4 Eier (M)
  • 125 g Butter
  • 100 ml. Milch
  • 180 g Puderzucker
  • 80 g Mandeln gemahlen
  • 200 ml Schlagsahne

Vorarbeit:

  • Äpfel schälen, entkernen, Vierteln und oben fein einschneiden. Mit Zitronensaft betäufeln.
  • Backofen auf O/U Hitze 200° Grad vorheizen.
  • die Eier in eine Schüssel schlagen und mit Zucker und Vanillezucker schaumig rühren.
  • Die Butter unterrühren.
  • Das Mehl mit Backpulver mischen und in die Schüssel sieben, gut verrühren. Die Milch nach und nach einrühren.
  • das Mandelnpulver und Zimt mischen.
  • Eine 26 Springform mit Backpapier auslegen und den Teig darauf verteilen.
  • Die Apfelviertel in den Teig leicht drücken und mit braunem Zucker, wer möchte mit Zimt, bestreuen und in den vorgeheizten Backofen bei 180° Grad O/U Hitze 40-45 Minuten backen.
  • Apfelkuchen aus der Form nehmen und auskühlen lassen.
  • Schlagsahne steif schlagen.
  • Guten Appetit

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.