Graupensuppe

Graupensuppe Rezept mit Bohnen und Schweinefleisch.

Graupensuppe Rezept mit Bohnen, Möhren, Kartoffeln, Zwiebel, Frühlingszwiebel und Schweinefleisch. Das feine Schmackhafte Graupensuppe Rezept, frisch gekocht schmeckt jetzt in der kalten Jahreszeit besonders gut.

Ich kenne Graupen oder Perlgraupen noch aus meiner Kindheit. Meine Oma kochte Graupensuppe am liebsten in der kalten und dunklen Jahreszeit.
In Omas und Mamas Rezepte Buch haben beide ein Eigenes Graupensuppe Rezept. Beide Rezepte mit Graupen habe ich schon oft nachgekocht. Auch meine Töchter und Sohn sammeln Omas und Mamas Rezepte. Sie lieben die köstliche Graupensuppe ob vegetarisch oder mit Fleisch.
Unterhaltung mit meinem Sohn

Unser Sohn kam auf einen Sprung vorbei und fragte, was ich koche? Ich koche uns eine Graupensuppe.
Okay Mama, was ist eine Graupe? Ich erklärte Ihm das es geschälte und polierte Gerstenkörner (Weizenkörner) sind und so ähnlich wie Cous Cous sei.  Kind ich koche doch die Graupensuppe schon so lange und bei mir und Oma Gerda hast Du sie auch gerne gegessen. Ja Mama, dann probiere ich gleich mal.
Wie lange kochst Du die Graupen? Die Frage war schnell beantwortet, 30 Minuten in der Brühe mit den ganzen Zutaten.
Er hat die Graupensuppe probiert und konnte sich erinnern an den feinen Geschmack.


Seit dem 17. Jahrhundert kennt man Graupen aus dem slawischen als Krupa. Wir kennen diese als Perlgraupen, Graupen, Grütze, Hagelkorn oder Gräupchen. Dieses Lebensmittel wird aus geschälter und polierter Gerste oder Weizenkörner hergestellt. Die Graupenkörner können rund oder länglich sein.
Graupen sind lecker und sehr vielseitige einsetzbar. Man kann Salate, Suppen, Eintöpfe und Risotto daraus herstellen. Die Gerstenkörner sind gut verdaulich. Noch im 20. Jahrhundert war die Graupe ein Arme-Leute-Essen, da diese fettarm aber reich an Kohlenhydraten sind. Jetzt feiert die Graupe in den modernen Küchen Ihr Comeback. Graupen ersetzten auch schnell mal den Reis als Beilage.

Das Rezept auf einen Blick

Anzahl Personen:4 Brennwert: kcal. pro Portion
Vorbereitungszeit:10 Min. Garzeit:60 Min.

Bilder der Rezept-Zubereitung

Zutaten

Zubereitung

im Warenkorb:

  • 250 g Suppenfleisch vom Schweinenacken
  • 2 Scheiben gekochter Schinken
  • 150 g Perlgraupen mittel
  • 500 g Kartoffeln
  • 300 g Bohnen grün
  • 1 Möhre
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 1 Zwiebel
  • Salz und Pfeffer
  • 1 1/2 L Wasser
  • Sauerrahm
  • Wasser mit Schweinefleisch, Pfeffer und Salz 25 Minuten kochen. Fleisch vom Knochen nehmen und in Stücke schneiden.
  • In der Zeit Kartoffeln und Zwiebel schälen und in Würfel schneiden.
  • Bohnen und Frühlingszwiebel putzen und in Stücke schneiden.
  • Möhre fein hobeln.
  • Die Zutaten Kartoffeln, Zwiebel, Frühlingszwiebel, Bohnen, Perlgraupen und Möhrenstreifen in den Topf mit der Suppenbrühe und Fleisch geben,
  • das 30 Minuten leicht köcheln.
  • Zum Schluss die gekochten Schinkenwürfel dazugeben.
  • Auf einen tiefen Teller anrichten und ein Teelöffel Sauerrahm darauf geben.
  • Guten Appetit

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.