Kartoffelsalat mit Brühe

Schwäbischer Kartoffelsalat mit Brühe und Salatgurke lecker schlotzig

Heute wird gegrillt und dazu mache ich einen Kartoffelsalat mit Brühe, die sehr kräftig wird. Ich habe noch vom Rind einen kräftigen selber hergestellten Fond. Für Vegetarier kann man aber auch eine kräftige Gemüsebrühe nehmen. Im Sommer darf auf keinen Fall der Kartoffelsalat mit Brühe auf dem Buffet fehlen. Ob zu Steak, Kotelett, Frikadellen, Hähnchenkeule zählt dieser Kartoffelsalat zu den beliebtesten Salaten. Er ist leicht, lecker und so herrlich schlotzig.
Nun haben sich 16 Personen angesagt und dazu mache ich gleich den zweiten Salat. Es ist ein Nudelsalat auch leicht mit einer kräftigen Brühe, sollte das angesagte Gewitter kommen, hoffe ich das die Salate nicht kippen. Meine Feststellung ist, der Kartoffelsalat mit der Brühe ist immer zuerst gegessen, dann folgen die mit Joghurt oder Mayonnaise. Der Kartoffelsalat mit Brühe liegt eben nicht so schwer im Magen.

Die richtigen Kartoffeln sind für einen guten Kartoffelsalat entscheidet. Ich nehme dazu am liebsten die Nicola, Linda oder Sieglinde. Sie sind festkochend und ihre Schale platzt nicht beim Kochen auf. Diese Sorten lassen sich gut in Scheiben schneiden und auch mit der Soße vermischen, dabei gehen die Scheiben nicht gleich zu Bruch. Wichtig ist sie nicht über den Garpunkt zu kochen, dann wird das Kartoffelinnere zu weich. Die Kartoffeln nach dem Kochen ausdämpfen lassen dann pellen. Lassen sie die Kartoffeln 15 Minuten auskühlen und dann schneiden Sie dünne Scheiben daraus. Einen Trick gibt es da, nehmen sie den Eierschneider dazu.
Während der Kochzeit der Kartoffeln wird die Vinaigrette Soße angemacht. Diese sollte schon noch heiß sein, damit die Kartoffelscheiben die Flüssigkeit gut aufnimmt. Sofort also die Vinaigrette über die Kartoffelscheiben gießen und vorsichtig mit Gurken und Schnittlauch vermischen. Nun sollte der Kartoffelsalat mindestens 30 Minuten ruhen.

Das Rezept auf einen Blick

Anzahl Personen:6-8 Brennwert:265 kcal. pro Portion
Vorbereitungszeit:40 Min. Garzeit: Min.

Bilder der Rezept-Zubereitung

Zutaten

Zubereitung

Warenkorb:

  • 1000 g mehlig kochende Kartoffeln
  • 250 ml.kräftige Brühe
  • 2 TL Senf scharf
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 1 Salatgurke
  • 4 EL Sonnenblumenöl
  • 3 EL Essig
  • Saft einer 1/2 Zitrone
  • Prise Zucker
  • Pfeffer und Salz
  • 4 eingelegte süßsaure Gurken zum Garnieren
  • 4 Radieschen

Vorarbeit:

  • Die Kartoffeln waschen und mit Schale kochen.
  • Die garen Kartoffeln pellen und in Scheiben schneiden.
  • Schnittlauch waschen und klein schneiden.

Eine Vinaigrette herstellen:

  • Die heiße, kräftige Brühe mit Öl, Essig, Zitronensaft und Senf vermischen mit Zucker, Pfeffer und Salz würzen.
  • Salatgurke teilweise schälen, halbieren das Kerngehäuse mit einem Löffel auskratzen und in feine Würfel schneiden.
  • Alle Zutaten in eine Schüssel geben und vorsichtig unterheben.
  • 30 Minuten ziehen lassen und nochmals abschmecken und garnieren.
  • Dazu frisch gegrillte Bratwurst, Geflügel und Steak servieren.
  • Guten Appetit

Tagged , , , , , , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.