Kürbissuppe

Butternut-Möhren Kürbissuppe mit Garnelen leicht und lecker kochen.

Der Butternut Kürbis macht seinen Namen alle Ehre er schmeckt wirklich fein butterig und nussig in der Kürbissuppe mit Möhren und Kartoffeln. Es muss nicht immer der Hokkaido-Kürbis sein, der mit Schale gegessen werden kann. Der Butternut Kürbis hat die Form einer Birne mit einem kleinen Kerngehäuse. Die Schale vom Butternut Kürbis ist nicht zum Verzehr geeignet, sie muss entfernt werden 🙂

Für meine Kürbissuppe ist der Butternut Kürbis mit Möhren und Kartoffeln ein Klassiker. Solch eine Kürbissuppe zu kochen ist wirklich sehr einfach. Also werden zuerst die drei Zutaten Kürbis, Möhren und Kartoffeln geschält und in Würfel geschnitten, bevor sie in einer Brühe gar gekocht werden. Da ich noch frisch gekochte Rinderbrühe hatte, habe ich diese genommen, man kann aber auch Hühner- oder Gemüsebrühe dafür nehmen, es ist Geschmackssache. Wenn alles gar gekocht ist, mit einem Mixstab alles fein pürieren. Einen asiatischen Hauch gebe ich der Kürbissuppe mit Currypulver, Kokosmilch und geräuchertem Chilisalz.
Als Einlage habe ich Garnelen gedünstet in Knoblauch-Öl.
Wer gerne diese Kürbissuppe verfeinern möchte, kann das mit Ingwer und Koriander tun.

Das Rezept auf einen Blick

Anzahl Personen:6 Brennwert:215 kcal. pro Portion
Vorbereitungszeit:15 Min. Garzeit:25 Min.

Bilder der Rezept-Zubereitung

Zutaten

Zubereitung

  • 1 Butternut Kürbis
  • 5 Kartoffeln
  • 6-8 Möhren
  • 1 EL Butterschlaz
  • 1,5 L Fleischbrühe (Alternativ Gemüsebrühe)
  • 100 ml Kokosmilch
  • 1 TL Currypulver
  • Chillisalz
  • Pfeffer und Salz

Einlage für die Suppe:

  • 1 TL Öl
  • 150 g Garnelen
  • 1 Knoblauchzehe

Gemüse putzen:

  • Kürbis Schälen und Gehäuse entfernen und in Würfel schneiden.
  • Möhren schälen und in Scheiben schneiden.
  • Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden.
  • In einen tiefen Topf Butterschmalz erhitzen und die Kartoffeln darin kurz andünsten.
  • Möhren und Kürbis dazugeben und mit Brühe aufgießen. Den Topf verschließen und das Ganze in ca. 20 Minuten weich kochen.
  • Dann mit Currypulver, Pfeffer, Salz, Chilisalz und Kokosmilch würzen und abschmecken.
  • Mit einem Mixstab fein pürieren. Sollte die Suppe zu dick sein mit Kokosmilch oder Brühe verdünnen.
  • In der Kochzeit der Kürbissuppe, eine Pfanne mit Öl aufsetzen und etwas Knoblauch andünsten dann die Garnelen darin kurz braten.

TIPP:

  • Garnelen nicht länger als 3-4 Minuten braten, sie sollen noch etwas glasig innen sein, sie ziehen in der Suppe nach.
  • Alles kommt in einen angewärmten Teller und wird heiß serviert.
  • Guten Appetit

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.