Mairübchen Gemüse

Frisches frühlingszartes Mairübchen Gemüse eine leckere gesunde Beilage

Schnell ein zartes Frühlingsgemüse zubereiten um eine leckere, butterzarte Beilage wie Mairübchen Gemüse zu servieren.
Jetzt im Mai kaufe ich beim Gemüsehändler die ersten zarten, weißen Rübchen um ein leckeres Mairübchen Gemüse zu kochen. Dieses Mairübchen Gemüse ist im Frühjahr als Beilage ein muss und in der Frühlingsküche nicht mehr weg zu denken. Diese Rübensorte gab es schon in der Küche von Goethe und Kant als Delikatesse, dann wurden sie vergessen. Heute bekommt man die Mairübchen auf den Wochenmärkten, sie schmecken ähnlich wie zarte Kohlrabi 🙂

Das Mairübchen hat einen ähnlichen butterzarten Geschmack wie die etwas später zu bekommende Kohlrabi. In meiner Küche darf dieses zarte Mairübchen Gemüse nicht fehlen. Man kann  auch andere köstliche Gerichte damit kochen. Einen leckeren Rohkostsalat mit Mairübchen oder eine Mairübchen Suppe sind nur ein kleiner Einblick in die Mairübchen Küche. Ich kann  das Mairübchen Gemüse jedem empfehlen, einmal gegessen wird es im Frühjahr nicht mehr auf dem Speiseplan fehlen.

Das Rezept auf einen Blick

Anzahl Personen:4 Brennwert:105 kcal. pro Portion
Vorbereitungszeit:10 Min. Garzeit:15 Min.

Bilder der Rezept-Zubereitung

Zutaten

Zubereitung

Warenkorb:

  • 3-4 Mairübchen
  • 3 Paprika rot, gelb, grün
  • 1/2 Stange Porree
  • 2 EL Butterschmalz
  • 100 ml Milch oder Sahne
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • Pfeffer und Salz
  • Prise Muskat
  • Prise Zucker
  • Speisestärke zum Andicken der Soße

Vorarbeit:

  • Von Mairübchen das Grün trennen waschen, gut abtrocknen und fein hacken.
  • Die Mairübchen schälen und in feine Würfel schneiden.
  • Paprika waschen, schälen, entkernen und in feine Würfel schneiden.
  • Gemüsebrühe aufkochen und Milch oder Sahne bereitstellen.
  • Porree waschen und in Scheiben schneiden.
  • Butter in einem Topf erhitzen und erst Paprika an schwitzen dann die Mairübchenwürfel, Porree dazugeben, würzen 5 Minuten unter rühren dünsten.
  • Die Brühe eingießen und weitere 5 Minuten köcheln lassen das fein gehackte Grün unterheben dann die Milch oder die Sahne angießen auf kochen und fertig abschmecken.
  • Wem die Gemüsebrühe zu flüssig ist, dickt sie mit Speisestärke an.
  • Bei Nudeln und Bratwurst brauchte ich sie nicht andicken.
  • Guten Appetit

Tagged , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.