Nudelsalat

Nudelsalat lecker ohne Mayonnaise, Mamas Rezept leichter, schneller, bunter

Nicht immer möchte man im Sommer einen Nudelsalat mit Mayonnaise den Gästen oder der Familie zum Grillen oder als Beilage anbieten. Wichtig ist mir, er muss schnell zubereitet mit viel saisonalem Gemüse und Kräuter sein. Dann einfach eine Gemüsebrühe, die ich bei der letzten Herstellung eingefroren habe auftauen und mit Rapsöl, Apfelessig, Senf, Zucker, Pfeffer und Salz zu einer Salatsoße verrühren.

Bei meiner Mama gab es oft einen Nudelsalat mit einer Salatsoße aus Brühe mit den angegeben Zutaten. Hatte sie mal keine Brühe im Haus, wurde einfach Wasser genommen und das ganze mehr gewürzt. Auch hatte man in den 60zigern nicht immer gekochten Schinken im Haus. Mama nahm frische Fleischwurst und schnitt sie in Würfel. Wir mochten es sehr gerne. Später in den 70zigern hat sie Emmentaler Käse in Würfel geschnitten und hart gekochte Eier gewürfelt untergehoben. Alles war immer bei unseren Freunden gut angekommen.
Später in den 80zigern habe ich das für meine Partys mit übernommen und bis heute lieben alle meinen Nudelsalat ob mit Schinken, Fleischwurst oder Käse  🙂

Kurzgeschichte:
Meine kleine Schwester hatte ihren 6. Geburtstag und Oma wollte dem Kind was ganz besonderes zum Essen hinstellen. Sie machte einen Nudelteig und daraus Nudel-Buchstaben, bestehend aus dem Vornamen der kleinen Schwester. So wurde aus ihrem Namen ein Nudelsalat, von Oma serviert mit kleinen Partywürstchen. Noch heute erinnere ich mich an die strahlenden Augen und wie stolz sie jedem erzählte das sie einen eigenen Namensalat von Oma bekommen hat 🙂

 

Das Rezept auf einen Blick

Anzahl Personen:8-10 Brennwert:255 kcal. pro Portion
Vorbereitungszeit:15 Min. Garzeit:20 Min.

Bilder der Rezept-Zubereitung

Zutaten

Zubereitung

Warenkorb :

  • 500 g Nudeln
  • 1 EL Salz
  • 200 g TK*grüne Erbsen
  • 1 kl. Dose Mais
  • 3 große Paprika, rot ,gelb, grün
  • 3-5 Möhren
  • 3 Tomaten
  • 1 Salatgurke
  • 1 Pck. Kochschinken

zum Garnieren:

  • 1 Pck. Babybel evl. Tomaten
  • Basilikum oder Petersilie

Salatsoße:

  • 10 EL Rapsöl alternativ Sonnenblumenöl
  • 10 EL Wasser alternativ Gemüsebrühe
  • 5 EL Apfelessig oder Kräuteressig
  • 1,5 Zitrone den Saft
  • 1 EL Senf
  • 1/2 TL Zucker
  • Pfeffer und Salz
  • * TK = Tiefkühle

Vorarbeit:

  • 4-5 Liter Wasser mit Salz für die Nudel zum Kochen bringen und die Nudel darin gar kochen, aber bissfest, dann abgießen.
  • Paprika waschen, halbieren, entkernen und schälen. In Streifen und dann in Würfel schneiden.
  • Tk* Erbsen mit kochendem Wasser übergießen und 8 Minuten ziehen lassen, Wasser abgießen und mit kaltem Wasser abschrecken.
  • Dose Mais öffnen und das Wasser abgießen.
  • Möhren schälen, in Steifen dann kleine Würfel schneiden.
  • Möhren und Paprika in einem Topf 10 Minuten blanchieren und abtropfen lassen.
  • Tomaten schälen oder häuten, entgernen und in Würfel schneiden.
  • Die Salatgurke waschen etwas Schale entfernen, halbieren und mit einem Löffel das Kerngehäuse rauskratzen. Dann die Gurke in Streifen und in Würfel schneiden.
  • Alle Zutaten in eine Schüssel geben und unterheben.

In einem Schüttelbecher die Salatsoße herstellen:

  • Rapsöl, Wasser, Apfelessig, Senf, Zucker, Pfeffer und Salz alles gut schütteln und über den bunten Salat gießen und unterheben.
  • Den gekochten Schinken klein schneiden und untermischen, nochmals abschmecken.
  • Noch 20 Minuten ziehen lassen und garnieren.
  • Guten Appetit

Tagged , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.