Räuberbraten

Mamas Räuberbraten herzhaft, lecker ein saftiges Stück Schweinebraten vom Nacken

Für die Feiertage habe ich einen Räuberbraten gebacken. Schon vor langer Zeit fragten die Kinder, wann ich Mamas Räuberbraten mal wieder machen würde! So stand mein Entschluss fest am 4. Adventsonntag gibt es einen Räuberbraten. So holte ich beim Metzger meines Vertrauen einen guten saftigen Nackenbraten ohne Knochen vom Schwein. Zum marinieren  benötige ich Paprika, Auberginen und Zwiebeln um eine Marinadensoße herzustellen.

Für die Füllung brauche ich Paprika und Zwiebeln und für die Bratensoße Wurzelgemüse wie Möhren, Sellerie, Porree und Paprika. Alles läst sich sehr gut vorbereiten so das man am Tag, wenn der Besuch kommt, weniger Arbeit hat.
Meine Mama füllte den Räuberbraten mit Zwiebeln und Gurken, was auch sehr lecker schmeckte. Viele Füllungsmöglichkeiten habe ich schon ausprobiert zum Beispiel mit Gemüsezwiebeln und Ananasscheiben in Currysoße.
Dazu gibt es reichlich Soße die zu Kartoffeln, Nudeln oder Reis gut passen.

 

Das Rezept auf einen Blick

Anzahl Personen:6 Brennwert:375 kcal. pro Portion
Vorbereitungszeit:30 Min. Garzeit:65-70 Min.

Bilder der Rezept-Zubereitung

Zutaten

Zubereitung

Warenkorb:

  • 1,2 kG Schweinenacken ohne Knochen
  • 5 Paprika 3rot, 1gelb und 1grün
  • 3 Zwiebeln
  • 1 Bund Wurzelgemüse (Möhren, Sellerie, Porree)
  • Paprika-Auberginen-Soße mild
  • 3 EL Tomatenmark
  • 1 TL Zucker
  • 2 EL Sojasoße
  • 750 ml Gemüsebrühe
  • 2 Lorbeerblätter
  • Pfeffer und Salz
  • 1 TL Paprikapulver edelsüß
  • Schaschlikspieße, Kochgarn
  • Speisestärke
  • Rosa Pfefferkörner zum Garnieren

Vorarbeit:

  • Schweinebraten in 2 cm breite Scheiben, nicht durchschneiden.
  • Mit Pfeffer, Salz und Paprikapulver würzen.
  • Mit reichlich Paprikasoße marinieren und 10 Minuten einziehen lassen.
  • Die Paprika mit einem Sparschäler die Schale entfernen, entkernen und Vierteln.
  • Die Zwiebeln schälen und in Scheiben schneiden.

Für die Bratensoße:

  • Die Gemüsebrühe aufkochen.
  • Möhren, Sellerie und Porree waschen, schälen und in Stücke schneiden.
  • Backofen vorheizen 180° Grad.

Den Schweinebraten füllen:

  • In die Scheiben immer Zwiebelringe und rote Paprika stecken.
  • Die restliche Paprika in mundgerechte Stücke schneiden.
  • Schaschlikspieße durch den Braten spießen um Festigkeit zu bekommen und eventuell noch mit einem Kochfaden umwickeln.
  • In einem Bräter die Gemüsebrühe mit Wurzelgemüse, Paprika, Lorbeerblätter, Tomatenmark, Zucker und Sojasoße verrühren und den Räuberbraten darauf legen.
  • Im vorgeheizten Backofen bei 180° Grad ca. 65-70 Minuten backen. Immer wieder mit der Soße übergießen, eventuell Wasser oder Brühe nachgießen.
  • Braten aus der Soße nehmen und 10 Minuten ruhen lassen, Kochgarn und Spieße entfernen.
  • Die Soße mit Speisestärke binden.
  • Ich reiche Pellkartoffeln geschwenkt in Butter dazu.
  • Guten Appetit

Tagged , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.