Safransauce

Mamas Rezept Safransauce schnell gemacht, lecker und leicht.

Es muss nicht immer eine Bêchamel- oder Hollandais Sauce sein. Heute zeige ich Euch wie eine schnelle, leichte Safransauce gekocht wird. Die Safransauce geht schnell und einfach, zu kochen. Alle Zutaten vorbereiten und schon hat man eine leckere sonnengelbe Safransauce in 15 Minuten auf den Teller mit gefüllten Tomaten, Pilzköpfen oder Spargel auf den Teller 😉

Meine Safransauce ist ohne Mehl und übermässig viel Butter wie bei einer Bêchamel oder Holandaise Sauce. So haben wir hier auch viel weniger Kalorien am Start. Die Sauce ist schon was ganz Besonderes, die Kosten für Safranfäden sind es aber Wert. Sollte man nun aber Safran nicht im Haus haben, kann man als Safranersatz „Kurkuma“ nehmen. Die Sauce wird auch schön goldgelb hat einen etwas anderen Geschmack, aber mit Limettenabrieb bekommt man auch da einen feinen Geschmack an die Sauce.

Das Rezept auf einen Blick

Anzahl Personen:2 Brennwert:105 kcal. pro Portion
Vorbereitungszeit:5 Min. Garzeit:10 Min.

Bilder der Rezept-Zubereitung

Zutaten

Zubereitung

Warenkorb:

  • 1/2 Zwiebel rot
  • 1 EL Butter
  • 50 ml Weißwein,
  • Safranfäden
  • 50 ml heißes Wasser
  • 1 TL Fischsauce oder Sojasauce hell
  • Chilisalz
  • 100 ml Sahne
  • 20 g kalte Butter
  • In 50 ml heißem Wasser die Safranfäden geben, so löst sich die Farbe.
  • Die Zwiebel häuten und in feine Würfel schneiden.
  • Butter in einen Topf erhitzen mit Chilisalz würzen und die Zwiebel darin dünsten.
  • Mit Safranwasser und Weißwein ablöschen und einen Moment einkochen lassen.
  • Die Sahne aufgießen und mit Fishsauce würzen umrühren und kurz ziehen lassen.
  • Mit einem Mixstab vorm servieren kalte Butter einmixen bis die Safransauce schaumig ist.
  • Anrichten auf einem heißen tiefen Teller, guten Appetit

Tagged , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.