über mich

Kochfee Monika kocht, backt nach Mamas Kochrezepte leicht, lecker und unkompliziert.

 

Das waren noch schöne Zeiten 🙂

 

Kochfee Monika von Mamas-Kochrezepte.de

Kochfee Monika von Mamas-Kochrezepte.de

 

Wenn ich über mich erzähle, kommen so viele Erinnerungen zurück, hier einen kleinen Ausschnitt davon.
Als ich 1959 bei meiner Mama kochen und backen lernte, stand ich noch an so einem wunderbaren Herd.
So lernte ich von meiner Mama als Kind zuerst die Vorarbeiten, wie Gemüse, Salate, Obst putzen, schälen und schneiden. Dann kamen die Grundrezepte von Suppen und Soßen, Fleisch, Geflügel und Fisch braten. Gemüse und Obst einkochen, verschiedene Kohlsorten in Gärtöpfe einstampfen. Später wurde mir Nudelteig, Kuchen, Plätzchen, Torten und Brot backen beigebracht.

Wie ich in meinen Erinnerungen so in den alten Zeiten gewühlt habe, sehe ich uns Kinder in der Wohnstube an einem großen Tisch im Sommer 1958 sitzen und die aus dem Garten frisch geernteten Johannisbeeren ab zupfen. Von 8 große Johannisbeer-Sträucher wurde Marmelade, Gelee und Sirup hergestellt. Es war nicht langweilig, denn wir Kinder durften auch naschen. Das hat mir schon sehr gefallen und ich wollte kochen und backen unbedingt lernen. Dieser Wunsch wurde dann auch wahr, denn Mama bekam im Dezember meine kleine Schwester. So war ich meiner Mama eine große Hilfe.

Als im Frühjahr der Garten von meiner Oma bestellt wurde, durfte ich mithelfen und Möhren, Radieschen, Melde, Rübstiel und vieles mehr aussäen. Als dann im Mai die ersten Möhren geerntet wurden, hat mir Mama gezeigt, wie man Babynahrung für die kleine Schwester kocht, das wurde gleich in Gläschen eingekocht. Dasselbe haben wir mit Kohlrabi, Porree, Sellerie, Kartoffeln, Spinat, Rübstiel, Erbsen, Bohnen und mehr als Babynahrung vor- und eingekocht. Aber nicht nur Babynahrung wurde eingeweckt auch für die Überwinterung, wenn es kein frisches Gemüse gab.

Durch die Babynahrung habe ich schrittweise gelernt wie man Gemüse und Obst putzt, schneidet und kocht. Der Sommer brachte viel Arbeit im Garten mit sich, es wurde geerntet und gleich verarbeitet. Im Herbst kamen dann Wintersorten wie alle Kohlarten und Kartoffeln dazu. Wir waren eine große Familie und Selbstversorger. Darum gehörte ein großer Garten dazu. Dann hatten wir in der Verwandtschaft einen Bauern, der uns mit Fleisch, Geflügel und Baumobst versorgte.

Als dann die Zeit kam in den 70igern, wo ich für meine eine eigene Familie kochen und backen konnte, lebte ich auf. Mit drei Kindern und Ehemann waren wir keine kleine Familie und so kochte ich weiterhin leidenschaftlich und gerne, vor allem unkompliziert nach Mamas Kochrezepte. Ich habe viel Neues ausprobiert, koche national und international, regional und saisonal so das auch meine Kinder sagen können, das sind Mamas Kochrezepte.
Nun wünsche ich Euch viel Spaß beim Stöbern in Mamas Kochrezepte und hoffe Ihr kocht schön nach und schreibt mir einen Kommentar, wie es gelungen ist.
Vielen Dank Eure Kochfee Monika

2 Responses to über mich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.