Mamas Käsefondue

Mamas Käsefondue nach Schweizer Art mit drei Sorten Käse herzhaft zubereitet

Nicht nur zu Silvester mache ich Mamas Käsefondue nach Schweizer Art.
Ich finde es im Winter am schönsten und dann in gemütlicher Runde am Kamin, das hat so was entspannendes beim Essen. Das Es bei einem guten Käsefondue auf die Käsesorten ankommt ist sehr wichtig. Ich habe vor Jahren von einer Urlaubsbekannten aus der Schweiz, Kanton Wallis, die drei Käsesorten empfohlen bekommen.

Es sollen keine zu jungen oder zu alte Käsesorten sein. Junger Käse macht Klümpchen und alter Käse sondert das Fett ab. Eine Beratung an der Käsetheke kann hilfreich sein. Auch ein spritziger Weißwein gehört dazu, ich habe einen Riesling genommen.
Wichtig wäre auch der Tontopf Caquelon, dem das ganze eine feinere Cremigkeit verleiht und dadurch auch den Geschmack auszeichnet.
Mein Start vor Jahren war ein Fondue mit Steintopf aber heute habe ich einen Edelstahltopf und es ist schon damit sehr köstlich herzustellen. Wichtig sind aber für den Geschmack die Gewürze und der Obstbrand.
Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Nachkochen und genießen in froher Runde  🙂

 

Das Rezept auf einen Blick

Anzahl Personen:4 Brennwert:560 kcal. pro Portion
Vorbereitungszeit:10 Min. Garzeit:50 Min.

Bilder der Rezept-Zubereitung

Zutaten

Zubereitung

Warenkorb:

  • 300 g Greyezer Käse
  • 300 g Emmentaler Käse
  • 300 g Bergkäse
  • 1 Knoblauchzehe
  • 400 ml Weißwein Riesling
  • 50 ml Obstbrand (Kirschwasser)
  • 2 EL Speisestärke mit Wein anrühren
  • Pfeffer, Salz
  • Chilli und Muskatnuss aus der Mühle
  • 2 -4 Knüppelbrote (Weißbrot)

Vorbereitung:

  • Knoblauchzehe die Haut entfernen und den Caquelon (Tongeschirr Topf) mit der Zehe gründlich ausreiben.
  • Ich nehme den Edelstahltopf, der zum Fondue gehört, daraus schmeckt es auch fein.
  • Die Käsesorten fein reiben dann mit dem Wein vermischen und eine gute Stunde im Topf ziehen lassen.
  • Die Hitze der Platte auf klein stellen, Topf Käse-Weingemisch aufstellen, der Käse soll nur schmelzen nicht kochen. Dabei immer rühren, bis es cremig ist.
  • Die mit Wein vermischte Speisestärke und Gewürze einrühren und weiter ziehen lassen auf kleiner Hitze.
  • Zum Schluss den Obstbrand oder das Kirschwasser einrühren und aufs Stövchen stellen zum Warmhalten während des Essen.
  • Ich reiche zum Käsefondue Knüppelbrot in mundgerechte Würfel geschnitten.
  • Einen Teller Obst und Gemüse zum Dippen.
  • Gemütliche Runde und guten Appetit wünsche ich.

Tagged , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.